FDP Hochsauerlandkreis

FDP | Gesundheitspolitik

Krankenhaus Brilon

Fraktionsvorsitzender Friedhelm Walter
Fraktionsvorsitzender Friedhelm Walter


Darf die Stadt Brilon für das Krankenhaus in Brilon bürgen?

Diese Frage stellt sich die FDP-Fraktion und ist Gegenstand einer Anfrage.

Die vollständige Anfrage lesen Sie auf der nächsten Seite.

FDP | Bildung

Regionale Bildungszentren in NRW

von rechts: Dipl.-Ing Klaus Manegold, Friedhelm Walter,<br />
Wilhelm Reinecke, Gert Virnich, Jobst Köhne<br />
von rechts: Dipl.-Ing Klaus Manegold, Friedhelm Walter,

Wilhelm Reinecke, Gert Virnich, Jobst Köhne


Weiterentwicklung der Berufskollegs

Bei der zweiten gemeinsamen Sitzung der Kreistagsfraktionen Soest und Hochsauerlandkreis stand die Weiterentwicklung der Berufskollegs Dortmund hin zu einem regionalen Berufsbildungszentrum auf der Agenda.
Der Schulleiter des Robert-Bosch-Kollegs Dortmund, Herr Dipl.-Ing Klaus Manegold berichtete dazu aus seinem reichen Erfahrungsschatz, den er in der Wirtschaft, als Lehrer und Leiter eines Berufskollegs und als Schuldezernent bei der Bezirksregierung Arnsberg gewinnen konnte.
Diese sind in die Kooperationsvereinbarung des Ministeriums für Schule und Bildung NRW, der Stadt Dortmund und den dortigen 8 Berufskollegs eingeflossen.
Dabei wurde die besondere Bedeutung der Berufskollegs in der heutigen Bildungslandschaft einmal mehr deutlich. Zahlen die beeindruckten: 21 500 Schüler*innen, davon 15 000 in dualer Ausbildung, 800 Lehrer*innen und 3 Schulsozialarbeiter*innen pro Berufskolleg, 150 verschiedene Ausbildungsgänge.
Der Aufbau und die Erprobung handlungsfähiger, bedarfsgerechter organisatorischer Strukturen, Personal- und Qualitätsmanagement, gemeinsame Steuerung der Personalressourcen und transparente Budgetbewirtschaftung waren u.a. Zielsetzungen der Kooperationsvereinbarung. Diese führen nun nach einer weiteren Planungsphase in einen Schulversuch, der auf die Dauer von 5 Jahres ausgelegt ist.
Dabei wusste Herr Manegold durch profunde vielfältige Kenntnisse und Erfahrungen, vorgetragen auf unterhaltsame Art die Fraktionsmitglieder zu beeindrucken.

Graf Lambsdorff: Verheimlichung von Informationen unverantwortlicher Fehler

A. G. Lambsdorff
Die Bundesregierung wusste vor dem Abschuss des malaysischen Flugzeugs über der Ostukraine vom Risiko, warnte aber nicht davor. FDP-Präsidiumsmitglied Alexander Graf Lambsdorff bezeichnete die Verheimlichung hochkritischer Sicherheitsinformation als „einen gefährlichen und unverantwortlichen Fehler“. Beim Absturz des Flugzeugs am 17. Juli 2014 im Osten der Ukraine kamen 298 Menschen ums Leben.

FDP | Wahlkampf

Europawahlkampf nimmt Fahrt auf



Der Europawahlkampf nimmt Fahrt auf. Davon konnten sich der Europakandidat des Hochsauerlandkreises Klaus Willeke und der Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion Friedhelm Walter, hier zusammen mit dem Spitzendkandidaten für Nordrhein-Westfalen Moritz Körner bei Neujahrsempfang der FDP in Düsseldorf persönlich überzeugen.
Foto: v.l.: Klaus Willecke, Moritz Körner, Friedhelm Walter

Lindner: Große Koalition steckt in einer Sackgasse

Christian Lindner
Sie kamen, sie sahen – und nichts. Die Spitzen der Großen Koalition trafen sich am Wochenende zum ergebnislosen Gipfel. FDP-Chef Christian Lindner fasst zusammen: „Außer Spargel nichts gewesen.“ Eigentlich sollten heikle Themen wie der Mindestlohn oder die Bund-Länder-Finanzen endlich geklärt werden. Für den Freidemokraten ist unübersehbar, dass die schwarz-rote Regierung politisch in einer Sackgasse stecke, „die mindestens einer der Partner nicht mehr ohne Gesichtsverlust verlassen kann“.

FDP | Verkehr

Studententickets auch für Auszubildende

Fraktionsvorsitzender Friedhelm Walter
Fraktionsvorsitzender Friedhelm Walter


Ticket für Auszubildende wird begrüßt

Jeder Student kennt es – mit dem Studententicket geht es zur Uni, nach Hause, zu Freunden in anderen Städten. Aber was ist mit den Auszubildenden ? Mehr Geld in der Tasche haben diese für gewöhnlich auch nicht, die Ausbildung bringt viele Kosten mit sich, über die Ausbildungsvergütung hinaus.
In einigen Regionen von NRW schon eingeführt, können nun auf Initiative der Landesregierung auch Auszubildende in unserer Region ab dem 1. August 2019 darauf zurückgreifen.
„Wir sind überzeugt, dass die Zustimmung in den Gremien des Zweckverbandes Ruhr-Lippe (ZRL) und Zweckverbandes Nahverkehr Westfalen-Lippe (NWL) nur noch eine Formalie sein wird“ betonte der Vorsitzende der FDP-Kreistagsfraktion, Friedhelm Walter, zugleich auch Mitglied im ZRL.
„Und wir freuen uns über die Gleichstellung von Studenten und Auszubildenden, dem eigentlichen Potential für Fachkräfte in unserer Region. Es ist eine bedeutende Stärkung des Öffentlichen Personennahverkehrs gerade im ländlichen Bereich.“

Mehr Informationen im beigefügten „Factsheet Azubi-Ticket" auf der nächsten Seite.

Analyse

Putin will mit Sozialpolitik und Säbelrasseln Rating verbessern

Russlands Präsident hat bereits seine 15. Rede zur Lage der Nation gehalten. In seiner Rede zur Lage der Nation verspricht Wladimir Putin etliche soziale Wohltaten. Die USA warnt er eindringlich vor der Stationierung atomarer Kurz- oder Mittelstreckenraketen ...

Graf Lambsdorff: Griechenland muss sich entscheiden

A. G. Lambsdorff
Grexit oder doch kein Grexit – das ist hier die Frage. Bei „Anne Will“ wurde das Thema kontrovers diskutiert. Für Alexander Graf Lambsdorff liegt diese Entscheidung bei der griechischen Regierung. Die Tatsache, dass ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone heute weniger Schrecken verbreite, sei eine Chance, betonte der Vizepräsident des Europäischen Parlaments. „Wir haben eine Union, die so unterschiedlich ist, da müssen wir auch mal etwas wagen.“

Sozialstaatsdebatte

Liberales Bürgergeld: FDP legt Reformkonzept vor

Eine umfassende Sozialstaatsreform hat die SPD ihren Wählern versprochen. An die Stelle der "Agenda 2010" soll der "Sozialstaat 2025" rücken, Harz-IV soll durch ein Bürgergeld ersetzt werden. Aber: "Wo Bürgergeld drauf steht muss auch Bürgergeld drin ...


Druckversion Druckversion 
Suche

FDP Mitgliedschaft

Ihr Fraktionsvorsitzender



Friedhelm Walter:


Die Bürgersprechstunde wird wöchentlich an Montagen außerhalb der Schulferien in der Zeit von 10.00 bis 12.00 Uhr im Kreishaus Meschede, Raum 162, angeboten.

TERMINE

26.02.2019Kreisparteitag18.03.2019Fraktionssitzung29.04.2019Kreisvorstand» Übersicht

Fraktion im LWL


Positionen