FDP-Kreistagsfraktion HSK

Projekt Kulturlabor für bürgerliches Engagement

Ehrenamtlichen Kulturschaffenden in den Heimatvereinen und Heimatstuben sollen nun zwei zentrale Ansprechpartner in der Kreisverwaltung bekommen! 

Die FDP-Kreistagsfraktion begrüßt, dass die vielen ehrenamtlichen Kulturschaffenden in unseren 46 Heimatvereinen und Heimatstuben im Hochsauerlandkreis nun tatkräftige Unterstützung bekommen sollen mit zentralen Ansprechpartnern in der Kreisverwaltung. Zwei zusätzliche Stellen sollen geschaffen werden, eine mit einem sozialwissenschaftlichen Hintergrund, eine mit einem eher musealen Hintergrund. Gemeinsam sollen sie zur Optimierung der Kulturarbeit im HSK beitragen, die Stellen sind befristet auf 3 Jahre.  Das Land NRW gibt einen Zuschuss von 75% zu den Kosten, die verbleibenden 25% trägt der Kreis an Eigenanteil an dem dreijährigen Projekt. Im Kulturausschuss ist das Projekt einstimmig beschlossen worden, die Zustimmung im Kreistag ist da nur noch eine reine Formalität gewesen. So können sich die Kulturfreunde im HSK freuen, mit der Aussicht auf eine bessere Vernetzung ihrer Arbeit und Rat bei kniffeligen Aufgaben, die vor ihnen liegen, die Herausforderungen des neuen Jahrzehnts auch in der ehrenamtlichen Kulturarbeit zu meistern.